Ausstellungseröffnung: „Reiches Erbe – Lebendiger Glaube. Die Reformation in der Oberpfalz“

Donnerstag, 30.3.17, 18 Uhr in der Sparkasse Vohenstrauß, Marktplatz 2-4
War Bayern schon immer katholisch? Nein. Denn zur Zeit Martin Luthers war das Interesse am evangelischen Bekenntnis in Bayern und der Oberpfalz durchaus verbreitet. Die Ausstellung widmet sich der Geschichte der Protestanten der "evangelischen Insel" von Pfalz-Neuburg, zu der auch die heutige Oberpfalz gehört. Evangelische Gemeinden zeigen ihre Schätze und schildern ihre Vergangenheit - von der Reformation an bis heute.

Johannes-Passion in Weiden

Plakat Johannes-PassionJohann Sebastian Bach: Johannes-Passion für Soli, Chor und Orchester (BWV 245) am So, 2.4.2017, 17 Uhr in St. Michael in Weiden
Die Johannes-Passion ist neben der Matthäus-Passion (BWV 244) die einzige vollständig erhaltene Passion von Johann Sebastian Bach. Sie ergänzt den Evangelienbericht nach Johannes von der Gefangennahme und Kreuzigung Jesu Christi durch Choräle und frei hinzugedichtete Texte und gestaltet ihn musikalisch in einer Besetzung für vierstimmigen Chor, Gesangssolisten und Orchester.

Jesus Christus - gestern - heute - und derselbe in Ewigkeit

Abend der Chöre zum Reformationsjubiläum 2017: So, 2.4.17, 17 Uhr
Christuskirche Speichersdorf, Kirchplatz 2, 95469 Speichersdorf
"Jesus Christus - gestern - heute - und derselbe in Ewigkeit." So lautet das Motto für den Abend der Chöre um 17 Uhr in der Christuskirche Speichersdorf. Zum Reformationsjubiläum treten die verschiedenen Chöre der Kulmregion gemeinsam auf.

Vortrag: „Existenz zwischen Zufall und Wunder : das Weltall mag uns"

Freundeskreis der Evang. Akademie TutzingMo, 3.4.17, 20 Uhr im Martin-Schalling-Haus, Hans-Sachs-Str.19, 92637 Weiden
Mit den Erkenntnissen aus den letzten fünfzig Jahren, den goldenen der Astronomie und Kosmologie, stehen wir einer erstaunlichen Aneinanderreihung von Geschehnissen gegenüber, deren Außergewöhnlichkeit und Bedeutung erst allmählich in unser Bewusstsein rücken.

Auf dem Weg des Glaubens Ostern entgegen

Ökumenische Wanderung auf dem Marterlweg rund um Schlossberg in Waldeck am 15. April 2017 (Karsamstag)
Ostern entgegen gehen, dem Glauben auf die Spur kommen und dabei gemeinsam ins Gespräch kommen: Zusammen mit der Evangelischen und Katholischen Erwachsenenbildung lädt der Heimat- und Kulturverein (HUK)  zu einer gemeinsamen Wanderung am Marterlweg rund um den Waldecker Schlossberg ein.

Dekanatsbüro mit neuen Öffnungszeiten

Das Dekanatsbüro ist seit kurzem zu folgenden Zeiten geöffnet: Mo/Mi/Do/Fr von 9 - 12 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14 - 16 Uhr. Am Dienstag ist das Büro geschlossen.

Kunst- und Kulturprojekt zum Reformationsjubiläum

Luther öffnet TürenKnockin´on heaven´s door – Wir öffnenTüren! So lautet der Titel des Kunst- und Kulturprojektes der Evangelischen Jugend im Dekanat Weiden zum Reformationsjubiläum.
Welche Türen müssen wir öffnen für eine zukunftsfähige und tolerante Gesellschaft? In der niemand Angst haben muss. In der alle genug zum Leben haben. Ein Stück Himmel auf Erden…

Die Aktion „Knockin´on heaven´s door – Wir öffnen Türen“ will möglichst vielen jungen Menschen Türen zur befreienden Botschaft des christlichen Glaubens öffnen. Gruppen aus dem ganzen Dekanat lassen ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten 95 Türen: Egal ob Actionpainting oder Serviettentechnik, Branding oder mit Legosteinen bekleben – (fast) alles ist erlaubt! Mitmachen können...

Wanderausstellung: Frauen der Reformation

Frauen der Reformation

11.03.2017 - 30.03.2017, St. Michael, Pfarrplatz 6, Weiden, Besichtigung immer zu den Öffnungszeiten der Michaelskirche, Mo-Fr 9.00-16.00 Uhr.
Die Ausstellung rückt Frauen und ihre Bedeutung für die Reformation in den Mittelpunkt. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zum Reformationsjubiläum. Die Wanderausstellung zeigt zwölf verschiedene Frauen aus dem Mutterland der Reformation. Vier weitere Frauen aus der Region wurden ergänzt. So finden Sie Interessantes über Argula von Grumbach, Augusta Sophie von Lobkowitz und über die beiden Schwestern, die in der Gruft unter der Michaelskirche begraben sind, Anna Maria und Emilia, Prinzessinnen von Schlesien zu Liegnitz und Brieg. Weitere Ausstellungstafeln führen in die Lebensbedingungen von Frauen in der bewegten Zeit des 16. Jahrhunderts ein.

Tirschenreuth und Waldsassen bilden eine Pfarrei

Die beiden Kirchengemeinden Tirschenreuth und Waldsassen machen seit 1. Oktober gemeinsame Sache. Nachdem sie sich schon seit einigen Jahren einen Pfarrer (0,75 Stelle TIR/ 0,25 Waldsassen) und einen Diakon (0,5 Waldsassen/ 0,25 TIR) teilen, ist dieser Schritt eine sinnvolle Entscheidung - vor allem im Hinblick auf die Ausschreibung der vakanten Pfarrstelle. Der Name der neuen Pfarrei ist Tirschenreuth-Waldsassen. Der "Sitz" der Pfarrei ist Tirschenreuth. Am Leben der beiden Gemeinden wird sich aber zunächst nicht viel ändern, denn beide bleiben rechtlich und finanziell selbstständig.

Erkennbar sein und Zusammenhalt sichtbar machen

Logo Dekanat WeidenUnter diesem Motto hat der Dekanatsausschuss beschlossen, dass ein Logo und eine "Corporate Identity" für unser Dekanat entwickelt werden sollen. Denn: Ein einheitliches und stimmiges Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit wirkt ansprechend und steigert den Wiedererkennungseffekt. Es bringt außerdem regionale Bezüge zum Ausdruck. Und es soll auf sympathische Weise deutlich machen, was es bedeutet, evangelisch zu sein - hier im Dekanat Weiden in der Oberpfalz.

Subscribe to Evang.-Luth. Dekanat Weiden RSS