Religionsunterricht

Fragen stellen und über Gott und die Welt diskutieren, Biblische Geschichten hören, Rituale kennenlernen und mitgestalten, Toleranz üben und vor allem: fürs Leben lernen. Der Religionsunterricht bietet immer wieder Freiräume für Fragen, für die im sonstigen Schulalltag wenig Platz ist.
Rund 400.000 Schülerinnen und Schüler an öffentlichen Schulen in Bayern nehmen am evangelischen Religionsunterricht teil. Damit ist er das zentrale Angebot für Kinder und Jugendliche, um mit christlichen Inhalten bekannt und vertraut zu werden. Im Religionsunterricht werden sie in die Weltsicht des christlichen Glaubens eingeführt und auf ihrem Weg zur Selbstfindung begleitet.

Der Religionsunterricht ist an öffentlichen Schulen ordentliches Lehrfach. Er wird laut Grundgesetz Art. 7,3 und der Bayerischen Verfassung Art. 136,2 in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt.

Im Dekanat Weiden ist die Situation im Religionsunterricht vielfältig. Er wird von kirchlichen (Pfarrerinnen und Pfarrern, Religionspädagoginnen und Katechetinnen) und staatlichen Lehrkräften erteilt. Aufgrund der Diaspora-Situation gibt es vor allem an kleineren Schulen häufig Jahrgangsverbindende Unterrichtsgruppen, gelegentlich auch am Nachmittag.

Ansprechpersonen im Schulreferat für das Dekanat Weiden:

Pfr. Dr. Volker Wappmann, SchulbeauftragterHr. Wappmann
für alle Fragen, die den Religionsunterricht betreffen
Tel. 09651-91348

 

 

 




Dipl. Relpäd. Lydia Engelhardt, Fachbeauftragte Fr. Engelhardt
für Beurteilung und Begleitung von Katechetinnen und Katecheten
sowie Pfarrerinnen und Pfarrern im Schuldienst
Tel. 0961-470 19 77 (Dekanat)

 

 

 


Dipl. Relpäd. Regina Janner, Fachbeauftragte Fr. Janner
für die Beurteilung und Begleitung von
Religionspädagoginnen und Religionspädagogen
Tel. 0961-470 19 77 (Dekanat)

Mehr Informationen:
www.bayern-evangelisch.de

Religionspädagogik studieren:
Evangelische Hochschule Nürnberg