Taufe

Die Taufe ist eines der ältesten Rituale der Kirche. Sie macht sichtbar und spürbar: Gott nimmt mich an so wie ich bin – ohne Vorbedingung. Die Taufe ist ein Geschenk, das mir Kraft und Orientierung für das Leben geben kann. Besonders deutlich wird dies in der Tradition der Evangelisch-Lutherischen Kirche, Säuglinge und Kleinkinder zu taufen. Aber natürlich ist die Taufe in jedem Lebensalter möglich. Als Sakrament ist sie eine von Jesus eingesetzte Handlung, die unsere Gemeinschaft mit Gott und untereinander betont. So ist die Taufe auch Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der Kirche. Wichtig: Die Taufe gilt ein Leben lang. Deswegen ist die christliche Taufe eine einmalige Handlung, die auch bei einem Wiedereintritt in die Kirche oder bei einem Übertritt nicht wiederholt wird.
Im Matthäusevangelium finden wir dazu die Worte Jesu:
„Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.  Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes  und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“  (Mt 28,18-20)
Für konkrete Fragen wenden Sie sich bitte an die Pfarrerin oder den Pfarrer in Ihrer Kirchengemeinde.
Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Evangelisch - Lutherischen Kirche Bayern (ELKB) und auf der Homepage der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).
Hier werden Sie fündig, wenn Sie einen Taufspruch suchen.